Die Küche im Nordwesten der USA

Die Küche im Nordwesten zeichnet sich durch ihre bodenständigen, rustikalen und vor allem herzhaften Gerichte aus. Durch das spezielle Klima, sind die Böden besonders fruchtbar und ertragreiche Ernten garantiert, deshalb wird Landwirtschaft hier natürlich sehr groß geschrieben. Wer meint, dass nur Alaska erstklassigen Lachs zu bieten hat, irrt sich. Denn auch in Oregons und Washingtons Flüssen findet man die beliebte Fischart, die häufig Bestandteil vieler Gerichte ist. In Idaho liegt es natürlich auf der Hand, dass Kartoffeln den Großteil der dargebotenen Speisen ausmachen. Der Bundesstaat ist für seine Kartoffelproduktion weltberühmt. Welche kulinarischen Besonderheiten die Rainy States sonst noch zu bieten haben, wird im Folgenden erläutert.

Küche im Nordwesten der USA - Wein

Washington ist natürlich besonders für seine Vielzahl an Weingütern bekannt, wo sehr häufig neben Weinproben auch Weinseminare und Kochkurse angeboten werden. Doch man findet hier ebenfalls ein enorm breitgefächertes Angebot an erstklassigen Restaurants. Insbesondere in Seattle ist die Auswahl an Restaurants und exklusiven Lokalen mehr als umfangreich. Dabei sollte man sich nicht die des Spitzenchefkochs Tom Douglas entgehen lassen. Egal wo man sich in Washington befindet - ob an der Küste, in der Gebirgsregion oder in der Stadt - gute Restaurants gibt es hier in Hülle und Fülle. Natürlich ist für jeden Geschmack etwas dabei, so findet man nicht nur Haute Cuisine, sondern auch regionale oder italienische, Thai und viele weitere Spezialitätenrestaurants. Ein Geheimtipp ist übrigens der hiesige Lachs: dieser wird auf ganz besondere Art und Weise zubereitet und gegart und ist deshalb sehr zu empfehlen.

Die Küche im Nordwesten der USA - Lachs

Auch in Oregon kann man wunderbar dinieren und vor allem Feinschmecker kommen hier auf ihre Kosten. Viele Zutaten aus heimischen Gefilden und in einer Top-Qualität landen hier auf den Tisch. Besonders bekannt ist Oregon für seinen schwarzen Trüffel und den Anbau von Haselnüssen sowie der nachhaltigen Fischerei. Gerichte mit frischen Fisch und Meeresfrüchten, wie Thunfisch, Lachs und Krabben, sind dabei sehr beliebt. Entgehen lassen sollte man sich nicht die grandiosen Käsevariationen und Fleischliebhaber werden begeistert vom äußerst delikaten Rindfleisch sein. Hinzu kommen noch die exzellenten Weine und Biere, die jedem guten Essen das i-Tüpfelchen verpassen. Unbedingt versuchen sollte man übrigens den Cider. Der ist in Oregon wirklich vorzüglich. In der Stadt Depoe Bay sollte man unbedingt einmal im Restaurant Beck vorbeischauen. Dieses Lokal rühmt sich damit, dass 95 % der Zutaten von den einheimischen Fischern und Farmern bezogen werden und dass Chefkoch Justin Wills auch gerne mal selbst auf die Jagd nach superfrischen Zutaten in Wald und Flur unterwegs ist. Nicht umsonst ist das "Beck" für die "wildly local cuisine" bekannt.

Wie bereits erwähnt, nimmt die Kartoffel in Idaho einen hohen Stellenwert in der Küche ein. Da sie sozusagen das Aushängeschild des Bundesstaates sind, findet man sie deshalb auch auf so ziemlich jeder Speisekarte. Dazu ein gutes Steak und ein Bier - schon ist ein wunderbar bodenständiges aber dennoch delikates Menü kredenzt. Idahos Küche ist eng mit den traditionellen Rezepten der Rocky Mountain West Region des Landes verbunden. Indianer und andere Ureinwohner haben den kulinarischen Stil Idahos geprägt und machen ihn noch heute unverkennbar. Idaho hat einige gute Restaurants zu bieten, in denen man die regionale Küche vollends auskosten kann. Zusätzlich gibt es aber auch noch die Möglichkeit, sogenannte "Food Festivals" zu besuchen, auf denen man sich auf Verkostungen regionaler Produkte freuen kann.

Küche im Nordwesten der USA - Napa Valley

Durch die einzigartige Lage am Pazifik liegt es natürlich auf der Hand, dass Nordkalifornien ebenfalls sehr viele Speisen mit Fisch und frischen Meeresfrüchten anbietet. Die Küche ist außerdem gekennzeichnet durch mediterrane und Tex-Mex Einflüsse. Wie auch in Washington findet man in Nordkalifornien erstklassige Weingüter. Bekannt hierfür ist in erster Linie das wundervolle Napa Valley, wo selbstverständlich auch Weinverkostungen und ab und zu Kochkurse stattfinden. Im Übrigen zählt die Küche der Bay Area und San Francisco zu den Besten der Vereinigten Staaten.

Die Küche in der kanadischen Provinz British Columbia an der Pazifikküste ist wie der Name vermuten lässt, von den Briten geprägt. Es werden hauptsächlich nur frische Zutaten aus eigenem Anbau oder eigener Zucht verwendet. Fisch und Meeresfrüchte nehmen natürlich auch hier wieder einen hohen Stellenwert in der Küche ein. Besonders beliebt sind dabei Schellfisch und Lachs. In den kanadischen Wäldern ist außerdem viel Wild beheimatet, dass ebenfalls den Mittelpunkt einiger Gerichte bildet. Des Weiteren sind in der Küche British Columbias Austernpilze, Käsespezialitäten, Lamm und viele weitere frische regionale Produkte beliebt.